AK Gruppenführung (GDL Dive Group Leader)

In dem Aufbaukurs Gruppenführung wirst Du in Theorie und Praxis mit den Grundelementen der Gruppenführung und deren Zusammenwirken vertraut gemacht. Nach Abschluss des Kurses sollst Du

  • die Grundelemente der Gruppenführung kennen,
  • Erfahrungen über deren Zusammenwirken innerhalb der Tauchgruppe besitzen
  • Gruppenmitglieder einschätzen können
  • auf die Gruppenmitglieder eingehen können
  • die Kommunikation innerhalb von Tauchgruppen sicherstellen können
  • Tauchgruppen über und unter Wasser absichern können
  • die Aufgaben der Sicherungsgruppe kennen

Theoretischer Teil

  • Techniken zur Führung über und unter Wasser
  • Elemente der Gruppenführung
  • Kommunikation in der Gruppe
  • Eingehen auf die Gruppenteilnehmer
  • Briefing und Nachbriefing
  • Beobachten, Entscheiden und Reagieren bei Vorkommnissen
  • Orientierung als Sicherheitselement
  • Rolle der Orientierung bei der Gruppenführung
  • Aufgaben der Sicherungsgruppe an Land oder an Bord
  • Führen von Tauchgangslisten

Praktischer Teil (4 Tauchgänge)

  • Organisation der Tauchgruppe
  • Durchführung der Briefings
  • Lernen, wie die Verantwortung für eine Gruppe getragen werden kann
  • Kennenlernen von Verhaltensweisen, mit denen Gruppen geführt werden können
  • Beobachten der Gruppe im Wasser
  • Erfassen von Vorgängen beim Tauchen innerhalb der Gruppe
  • Lernen, auch kleinen Vorkommnissen die nötige Aufmerksamkeit zu schenken
  • Treffen, Mitteilen und schnelles Umsetzen von Entscheidungen in Richtung Sicherheit
  • Setzen und Absichern einer Signalboje
  • Ansprechen von Vorgängen während des Tauchganges beim Nachbriefing

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 14 Jahre; Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten
  • Gültige tauchsportärztliche Untersuchung (TSU)
  • Ausbildungsstufe: GDL* Sports Diver
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: 15

Quelle: VDST Spezialkurs GDL Dive Group Leader– Ordnung Stand: 01/2021